Kollektion von Wein- und Sektkorken unterschiedlicher Sorten und Herkunft

355/365 Korkbrand?

21.12.2015

Es gibt immer wieder Kampagnen wider die Verwendung von Kork als Verschluss von Wein- und Sektflaschen. Wie so oft im Leben gibt es beachtenswerte Gründe pro als auch contra den Einsatz von Kork. Letztendlich gibt es für mich auch eine sinnliche Komponente, die zu beachten ist. Ich mag es, den Korkenzieher (klassisches Kellnermesser) zum Öffnen zu verwenden, den Korken zu fühlen, zu betrachten und nach dem Genuss des Weines zu »archivieren«. Ich habe gerade entdeckt, dass man auf verschiedenen Webplattformen gebrauchte Korken kaufen kann. Na ja, so viele, dass sich ein Verkauf für mich lohnen könnte, habe ich noch nicht. Obwohl, zu Weihnachten werden wohl wieder ein paar hinzukommen.
Ein Merkmal der gezogenen Korken ist der Korkbrand, klingt nach einer gefährlichen Krankheit, ist aber lediglich das Branding (aufgedruckte, eingebrannte?, eingeprägte Bezeichnung der Marke, des Herstellers, ggf. der Herkunft, Abfüllung…). In einigen Regionen ist dieses Branding sogar vorgeschrieben und bestätigt die Angaben auf dem Eitikett, das sich leichter austauchen und fälschen lässt als der Korken. So, und jetzt ist Zeit für ein Gläschen vom roten. Sehr zum Wohle.

rote Blätter und Früchte von wildem Wein im Herbst nach einem Regenschauer

281/365 Da errötet die Liane

08.10.2015
Der Herbst ist doch der expressivste Maler. Hier bringt er mit der Selbstkletternden Jungfernrebe (Wilder Wein, Parthenocissus quinquefolia) knallige Farben in den Alltag und verschönt selbst die hässlichste Mauer oder Wand. Besonders schön wirken die Farben wie hier nach einem Regenguss wenn ansonsten ringsum alles grau ist.

Zwei Gläser mit Weißwein - von außen beschlagen - im Kerzenschein einer Laterne.

216/365 Warme Sommernacht mit kühlem Wein

04.08.2015
Was passt besser zu einem warmen Sommerabend oder einer tropischen Nacht als ein gut gekühlter Weißwein (sehr gern aus Deutschland) oder Rosé? Dazu die richtige Gesellschaft und vielleicht eine kleine Nascherei, perfekt.

Auf der Haut gebratener Lachs auf Bandnudeln mit Spinat, dazu ein Gläschen Weißwein

66/365 Lachs mit Bandnudeln und Spinat

07.03.2015
Beim Jupiter oder besser; beim Poseidon, Neptun…: Immer wenn ich noch nicht so richtig weiß, was ich zum aktuellen Tag fotografieren könnte, ist die Küche oder deren Ergebnisse erste Anlaufstelle. Also mal wieder ein Blick in die kulinarische Abteilung. Und selbst nach ein paar Tagen, da ich diesen Beitrag fertig stellen kann, läuft mir noch das Wasser im Munde zusammen. Auf der Haut gebratener Lachs auf Bandnudeln und dazu Spinat, wie er z.B. in bella Roma serviert wird, mit Knoblauch in Olivenöl geschwenkt und mit etwas Zitrone verfeinert. Und nicht zu verachten, ein gut gekühltes Tröpfchen weißen Rebensaftes macht den Genuss erst perfekt.