Blechschaden an der hinteren Stoßstange eines VW Golfs

186/365 Und plötzlich machte es »bummm«

05.07.2015
So schnell kann es gehen. In Berlin sind sie gefahren wie die Bekloppten, vielleicht auch der Hitze geschuldet, und es ist nichts passiert. Hier ist weit und breit kein heranfahrendes Auto zu sehen. Während ich mich auf das Rückwärtseinparken konzentriere, will eine ältere Dame mit ihrem PKW zu selben Zeit aus ihrer Parklücke herausfahren, um schnell wieder nach Hause zu kommen. Während wir auf die Polizei warteten hat mir die ältere Dame von ihrem verstorbenen Mann, von der Zeit nach dem Krieg bis zum Mauerfall erzählt. So kann man, bei etwas gutem Willen, allen unangenehmen Vorfällen auch etwas Gutes abgewinnen. Aber, mit mir ins Gespräch zu kommen, hätte sie auch einfacher haben können. Jetzt bin ich gespannt, wie die Versicherungen die Gesprächsanbahnung bewerten.

21 tote Mäuse auf einem Brett - vergiftet durch Giftweizen

93/365 Nach dem Halali – die Strecke ist gelegt

03.04.2015
Ich weiß, das ist nichts für schwache Gemüter. Aber als ich gestern die Hütte zum ersten mal nach der Winterpause aufschloss, erwartete mich ein Anblick des Schreckens. Das hatte ich noch nicht gesehen. Beim Winterfestmachen im November wollte ich, wie in jedem Jahr, ein paar Schälchen mit Giftweizen hinstellen, damit die kleinen Nager über die langen Wintermonate keinen großen Schaden anrichten würden. Diesen Giftweizen gab es jedoch nicht mehr zu kaufen, also ein neues Produkt in kleinen Tütchen erworben, und nun das: 21 tote Mäuse liegen auf der Seite in der Hütte verteilt. Das neue Gift muss die kleinen Nager wohl sofort umgehauen haben. Mit dem alten Giftweizen vollgefuttert, konnten sie sich noch zurückziehen, leise und diskret sterben. Nun ja, damit muss ich fertig werden und meine Holde auch, sie musste die Mäuse wegräumen, ich hatte mich schließlich um die Funktion der Wasserpumpe zu kümmern. Schaden durch Mäusefraß war jedenfalls nicht zu beklagen.