Trauben von roten Johannisbeeren leuchten im Gegenlicht

185/365 Ribisel

04.07.2015
Ribisel, wie der Österreicher seine roten Johannisbeeren (Ribes rubrum) nennt, mag ich am liebsten so, frisch vom Strauch gepflückt, direkt in den Mund. Diese prächtigen Beeren wachsen bei meiner Schwester, deren Familie mir großzügig eine schöne Bleibe während eines Dreitageseminars bot. Bei jedem Gang am Busch vorbei musste ich einen kurzen Zwischenstopp einlegen und mindestens eine der prallen Trauben pflücken. Auch das ist eine der schönen Seiten des Sommers.