Selbstportrait im Spiegel

293/365 Es mi propia culpa

20.10.2015
Heute habe ich es selbstverschuldet spannend gemacht. Ich habe erst am späten Abend angefangen, ein paar Ideen auszuprobieren. Dabei schwebten mir »unmögliche« Bilder vor (z.B. falscher Schatten zum realen Motiv). Die Umsetzung in der von mir gewünschten Qualität erwies sich dann aber doch als so aufwendig, dass ich dieses Vorhaben leicht frustriert verschiebe und so muss ich kurz vor Mitternacht halt selbst daran glauben. Selbst schuld. Dafür hatte ich wenige Minuten später (allerdings schon nach Mitternacht) eine Idee, die ich demnächst umsetze. Nichts ist nur gut, nichts nur schlecht …

Rolf, 84 Jahre alt, trainiert am Seilzug

287/365 Rolf zeigt es allen

14.10.2015
Rolf ist 84 und fit wie ein Turnschuh. In seinem früheren Leben war er technischer Zeichner und hat später als Werbeleiter weltweit Anlagen für Zuckerfabriken verkauft. In dieser Eigenschaft ist er viel herumgekommen und hat einiges von der Welt gesehen. Wir sehen uns dreimal die Woche beim Fitnesstraining, wo er selbst den deutlich jüngeren so einiges vormachen kann. Nach dem Training quasseln wir für gewöhnlich noch etwas bei einer oder zwei Tassen Kaffee. Wenn einer von uns nicht zum Training kommen kann, ist das für den anderen nur halber Spaß. Rolf schmiedet noch weitreichende Pläne, hat mir aber versichert, dass er mit 100 freiwillig seine Fahrerlaubnis abgeben will. Wer´s glaubt?

Rolf auf der Hantelbank

Rolf in der Pause zwischen zwei Sätzen á zehn Wiederholungen beim Bankdrücken mit immerhin
50 kg Gewicht


Rolf, 84, beim Bankdrücken mit 50 kg Gewicht

Rolf beim Bankdrücken mit 50 kg Gewicht

drei Geschwister Arm in Arm posieren im abendlichen Gegenlicht

183/365 Geschwisterliebe – Geschwisterstreit

03.07.2015
Da stehen sie, als könnten sie kein Wässerchen trüben. Sind sie nicht lieb? Aber, das Bild ist ein Bild, ein Ausschnitt für vielleicht 1/100 Sekunde und nicht das reale Leben. Diese Niños sind das beste Beispiel für den Kampf und die Einheit der Gegensätze in einer Geschwisterbeziehung. Einerseits lieben sie sich und fühlen sich einander tief verbunden, andererseits kann die Zuneigung von jetzt auf gleich umschlagen in Zoff und Streit, ausgelöst durch Eifersüchteleien, Konkurrenzkampf und Rivalität. Eine echte Herausforderung und Belastungsprobe für die Eltern aber auch für Nachbarn und …
Was soll´s, man muss sie einfach lieb haben und warten und vielleicht noch etwas länger warten…

Bernd Kordts - Selbstportrait

43/365 Heute mal ganz seriös

12.02.2015
Ich brauche unbedingt ein paar Fotos im Business-Look für geschäftliche Aktivitäten, und alles, was ich so im Archiv habe ist hornalt oder ähnelt einem Fahndungsfoto oder ist irgendwie nicht so richtig seriös (siehe Tag 34/365).
Also ist heute der Tag des Business-Portraits; nur wie und wo fotografieren? Nach Besichtigung aller Ecken steht fest, natürliches Ambiente scheidet aus, das muss halt Studioanmutung haben. Und so wird der schmale Flur schnell umgebaut zum Fotostudio. Hintergrund schwarz und aus der Zimmertür neben mir feuert ein Blitz zur Aufhellung auf diesen Hintergrund und verpasst mir noch ein wenig Streiflicht. Das Hauptlicht ist ein Blitz, der von der Kamera weg an die dahinter liegende Wand funkelt. Der Rest ist dann RAW-Entwicklung in Lightroom und Feintuning in (manche mögen lieber im) Photoshop.

Männerportrait von der Seite vor schwarzem Hintergrund im Streiflicht

35/365 Fotograf im Selbstversuch

04.02.2014
Heute ist eine Versuchsanordnung für ein »Charakterportrait« im Streiflich mit nur einem Blitz vorgesehen. Vor schwarzem Hintergrund will ich die Silhuette betonen, also eigentlich nur die äußere Form erkennbar machen.
Das ist das Resultat. Bei Gelegenheit werde ich mein Einstellungs-Dummy mal ins Bild setzen und vorstellen.
Der Blitz im manuellen Betrieb wurde in einen Softboxschirm gepackt. Das Licht traf mich eigentlich schon gar nicht mehr richtig sondern leuchtete quasi an mir vorbei. Hinter mir hatte ich einen silbernen Reflektor aufgestellt, um auch von hinten etwas Licht abzubekommen.