majestätisch wie ein Leuchtturm, der Leuchtturm – der leuchtende Kalkbrennofen der Zuckerfabrik in Könnern in der Nacht

324/365 Leuchtturm bei Nacht

20.11.2015

Vor etwas über zwei Wochen habe ich den »Industrie-Leuchtturm« der Zuckerfabrik in Könnern bereits im Licht der aufgehenden Sonne vorgestellt. Heute zeige ich ihn nach Sonnenuntergang zu Beginn der Nacht. Und er macht seinem Ruf alle Ehre, nur dass er permanent Dauerlicht und nicht etwa rhytmisch wiederkehrende Signale aussendet.

Kalkbrennofen der Zuckerfabrik Könnern im Morgenlicht der gerade aufgegangenen Sonne, eingehüllt in leuchtende Dampfwolken von Wärmetauschern

308/365 »Leuchtturm« im Sonnenaufgang

04.11.2015
Gibt es eine Industrieromantik? Wenn ja, muss ich diese Aufnahme des »Leuchtturmes« in der Zuckerfabrik Könnern kurz nach Sonnenaufgang wohl dazu zählen. Der Kalkbrennofen (jede Zuckerfabrik braucht ihn zur Herstellung von Kalkmilch und Kohlendioxid für die Saftreinigung) ist mit etwa 65 Metern so groß wie der höchste deutsche Leuchtturm. Dieser steht auf der Nordseeinsel Amrum (wird dort behauptet). Hier wird der »Leuchtturm« eingehüllt von Dampfwolken, die durch die tiefen Temperaturen an diesem Morgen besonders dicht sind. Durch die gerade über dem Horizont auferstandene Sonne werden die Wolken angestrahlt und leuchten, wie ein riesiger Lampenschirm.

Sonnenaufgang im Saalekreis - im Vordergrund eine Windkraftanlage

Kurz zuvor entstand diese Aufnahme vom Sonnenaufgang im Saalekreis bei Könnern

Kunst im industriellen Umfeld - riesige Stahlskulptur neben dem Geländer der DOW in Schkopau

165/365 Kunst im industriellen Umfeld

14.06.2015
Es ist vier Uhr siebenundzwanzig: Auf der Rückfahrt vom hohen Schloss in Merseburg mit dem Fahrrad nach Hause kann ich auch gleich das Tagesfoto schießen. Das ist mal effizient. Das Licht ist an diesem Morgen toll. In den Niederungen steht dichter Nebel, hier vor dem Geländer der DOW in Schkopau ist es jedoch klar. Diese Skulptur eines Riesenbogens mit Lichtleitkabeln der zwei Kalotten miteinander verbindet heißt »Transformation 2000«. Sie wurde vom Leipziger Bildhauer Otto Berndt Steffen geschaffen und ist zu jeder Tageszeit ein Hingucker. Leider war es schon etwas zu hell, um die Wirkung der Lichtleiter im Bogen effektvoll zur Geltung zu bringen.