Fruchtstände der Baumhasel

265/365 How bizarr, how bizarr …

22.09.2015
Noch 100 Tage bis Silvester, noch 100 Bilder im Jahresprojekt. Heute habe ich mir ein bizarres Gebilde aus der Stadt mitgebracht. Haben wohl Außerirdische hier verloren? Das sind Früchte der Baumhasel, auch türkische Hasel genannt. Wir haben in Halle an einigen Stellen diese relativ seltenen und sehr robusten Bäume stehen, die, genau wie die bekannte Haselnuss, aus der Gattung Hasel (Corylus) stammen. Als Birkengewächse (Betulaceae) sind sie zudem verwandt mit der Hainbuche, der Schwarzerle und natürlich der Birke. Ihre Nüsse sind kleiner und härter als die der Gemeinen Hasel (Corylus avellana) und reifen in aus fünf bis acht Nüssen bestehenden Fruchtständen. Diese sind von harzigen Stacheln und krausen Hüllblättern umgeben, die anfangs weich sind, nach dem Herabfallen vom Baum jedoch rasch hart und spröde werden und gemein piksen.