PKW unter einem Spitzahorn, mit goldenen frisch gefallenen Blättern eingehüllt

303/365 Goldmarie

30.10.2015
Im Märchen der Gebrüder Grimm wird die fleißige Marie zur Goldmarie, in der Nebenstraße wurde dieser PKW über Nacht von goldenen Blättern eingehüllt. Ob der zuvor, wie Marie, ohne auf eine Belohnung abzuzielen, fleißig und hilfsbereit war? Wir wissen es nicht.

buntes Herbstlaub einer Platane auf einer Autoscheibe – der Herbst erreicht auch die Stadt

279/365 Laubschmuck

06.10.2015
Der Herbst hält so langsam auch in der Stadt Einzug. Ein paar Tropfen Regen genügten, dass verstärkter Blätterfall einsetzte. Das sieht schön aus. Vielleicht freut sich aber auch nicht jeder über den Anblick.

Morgennebel in der Stadt - Blick vom Balkon

255/365 Erster Herbstnebel?

12.09.2015
Samstagmorgen, ich öffne die Augen und es ist neblig. Bevor ich mich noch einmal umdrehe, quäle ich mich langsam aus dem Bett. Auf dem Weg zum Balkon schnappe ich mir die Kamera und ziehe mir ein Paar Latschen an, um einer Ehekrise wegen zu kalter Füße nach erfolgter Fotoaufnahme aus dem Wege zu gehen. Es ist gar nicht kalt, die Straße ist menschenleer und friedlich. Es sieht ganz so aus, als ob der Herbst jetzt wirklich schon einen Fuß in der Tür hat. Es wird dann aber doch ein sehr schöner Spätsommertag werden, den wir bei Freunden in Merseburg anlässlich ihres Richtfestes verbringen.

Nagespuren des Bibers an mehreren Bäumen am Ufer der Saale

116/365 Holzfäller auf der Peißnitz

26.04.2015
Sie sind zurück, die beinahe ausgestorbenen Elbebiber (Castor fiber albicus), im Bereich der mittleren Elbe vor einigen Jahren erfolgreich wieder angesiedelt, breiten sie sich seitdem sukzessive entlang der Flussläufe von Elbe, Saale und Elster weiter aus und sind nun unzweifelhaft in Halle angekommen.
Umweltschützer scheinen sich zu freuen und sind zuversichtlich, dass sich die Biber hier heimisch fühlen und bleiben. Wenn ich sehe, wieviele Bäume in kurzer Zeit bereits angeknabbert und zum Teil gefällt wurden, vermute ich, dass sich diese Freude nicht bei allen einstellen wird. Für mich war es interessant zu sehen, dass nur die Bäume auf einem schmalen Uferstreifen angeknabbert werden. Wenn diese allerdings fallen, dann fast immer ins Wasser, da sie zu dieser Seite überhängen. Na, mal sehen, wie sich die Sache entwickelt.

Rosablühende Kirschbäume in Halles Innenstadt

103/365 Schönheit und Vergänglichkeit in Halle

13.04.2015
Weltberühmt ist die japanische Kirschblüte, auch wenn sie die wenigsten Erdenbewohner erlebt haben dürften. Sie verkündet nicht nur den Beginn des Frühlings, sie ist ein Höhepunkt im japanischen Jahresrhythmus und begehrte Reisezeit für Touristen aus aller Welt. Die Kirschblüte steht für Schönheit, Aufbruch und Vergänglichkeit. All dieses kann ich bestens verstehen, wenn ich im Frühling an dieser Stelle auf dem »oberen Boulevard« (so die Hallenser) vorbeikomme, erst Recht die Idee der Vergänglichkeit. Ein Regenschauer und etwas Wind reichen aus, dass dieses tolle Schauspiel nur sehr kurz aufgeführt wird. Die Wiederholung gibt es dann erst wieder im nächsten Jahr. Aber das wird dann wieder grandios.