Großes Polizeiaufgebot mit über 25 Einsatzfahrzeugen der Polizei auf dem Marktplatz von Halle im Vorfeld von zwei conträren Veranstaltungen zur Flüchtlingspolitik in Deutschland

294/365 Halle gegen Dummheit von Rechts

21.10.2015
Soviel Polizeipräsenz hat Händel bislang wohl noch nicht erlebt. Für heute haben sich rund 500 AfD-Anhänger zu einer Demo auf dem nahen Hallmarkt angekündigt, woraufhin sich auf dem Marktplatz mehr als eintausend Hallenser zu einer Gegendemo und Kundgebung des Bündnisses »Halle gegen Rechts« versammeln. Bereits zwei Stunden vor dem offiziellen Beginn ergreifen Einsatzkräfte der Polizei aus Sachsen-Anhalt sowie aus Nordrhein-Westfalen (!!!) Maßnahmen, um mögliche Konflikte und tätliche Auseinandersetzungen zu unterbinden. Das ist kein schöner Anblick. Ich bin dennoch froh. Froh darüber, dass es im Verlauf des Abends erstens zu keinen größeren Ausschreitungen kam und zweitens darüber, dass es so viele Menschen in Halle gibt, die den Populisten mit ihrer Ausländerfeindlichkeit Widerstand entgegensetzen. Wenn ich heute Nachrichten über PEGIDA und andere Gruppierungen in ihrer Haltung zu Flüchtlingen in Europa höre, fällt mir spontan ein Zitat Albert Einsteins ein: »Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher«.
Darüber hinaus wird immer deutlicher, wir verbrauchen immer mehr Energie dafür, an den Symptomen herumzudoktern, anstatt das Grundübel anzugehen. Im öffentlichen Fokus stehen aber nur die Äußerlichkeiten, die Symptome. Kein Wunder, dass die Populisten so leichtes Spiel haben.

Mitteldeutsche Fußballwoche für Toleranz in Halle - Tisch-Kicker-Turnier auf dem Marktplatz in Halle

201/365 Los futbolistas y sus fans

20.07.2015
»Mitteldeutsche Fußballwoche für Toleranz« in Halle – dazu laufen in der Saalestadt in dieser Woche an unterschiedlichen Sportstätten sowie auf dem Marktplatz zahlreiche Veranstaltungen mit einigen prominenten Gästen. Auf dem Marktplatz finden bis zum Freitag täglich Tisch-Kicker- und Tip-Kick-Turniere statt. Die Kleinsten toben und tummeln sich derweil in einer Riesenhüpfburg oder im aufgeblasenen Riesenfußball. Und wenn sich zwei Teams zum fairen Wettlampf gegenüber stehen, bleibt schon einmal der eine oder andere Fan kurz stehen um zuzuschauen.

Bauarbeiter beim Einbringen von Beton für das Fundament einer Senioren-Residenz in Halle

181/365 Primaballerina auf dem Bau

30.06.2015
Selbst bei rustikalen Arbeiten, wie dem Betoneinbringen für das Fundament auf einer Baustelle, ist es möglich, ein Mindestmaß an Eleganz zu bewahren. Der Mann am Betonrüssel hat das perfekt verinnerlicht. Seine Kollegen können da nur staunend und bewundernd innehalten.
Hier entsteht eine »Senioren-Residenz« und meine Holde hat vekündet, dass sie nur noch einmal umzieht, lediglich mit der Handtasche, 70 Meter entfernt, in eine der entstehenden altersgerechten Wohnungen. Momentan scheinen jedenfalls bereits alle Wohneinheiten vermietet zu sein.