Turmuhr der Johanneskirche in Halle am Johannistag um kurz nach halb sechs

175/365 Kurz nach halb sechs an Johanni

24.06.2015
Die Johanneskirche in Halle oder besser, deren Turmuhr, eingerahmt von duftenden Lindenblüten und das auch noch am Johannistag. Rund um den Johannistag und die Sommersonnenwende ranken sich zahlreiche Mythen und Bräuche. In der Landwirtschaft gilt er als Lostag, die Schafskälte ist überwunden, ab jetzt hat der Spargel Ruhe, sich zu erholen und Kraft zu schöpfen und die Erntesaison beginnt. Lassen wir uns überraschen, was der Sommer uns bringt.

Orgelpfeifen im gut erhaltenen Prospekt der Barockorgel in der evangelischen Kirche Osmünde

113/365 Barocker Prospekt nicht bei Stimme

23.04.2015
Die evangelische Kirche in Osmünde (östlicher Saalekreis) kann auf eine über 800 Jahre währende Historie zurückblicken und besitzt Reste einer Barockorgel, die erstmals 1719 Erwähnung fand (Dreyhaupt).
Reste deshalb, weil an der einstigen Orgel der Zahn der Zeit sichtbare Spuren hinterlassen hat und die Orgel zudem im Lauf der Geschichte mehrmals umgebaut wurde. Der letzte größere Umbau geschah 1942, horch, horch, als durch Landveräußerungen für einen Autobahnbau (!) plötzlich Geld für Reparaturen vorhanden war.
Heute ist von der einstigen Schönheit nur noch der Prospekt (die sichtbare Front zum Kirchenschiff hin) erhalten. Die Kirchengemeinde und ein Förderkreis bemühen sich, die vorhandene Substanz so gut es geht für nachfolgende Generationen zu erhalten und streben für die nächsten Jahre eine Reparatur der Orgel an. Natürlich ist dafür viel Geld notwendig. Deshalb wird gegenwärtig über gezielte Maßnahmen nachgedacht, die nötigen finaziellen Mittel für die Orgelreparatur aufzubringen, die Förderer angemessen zu würdigen und zu ehren.