Riesenpfanne mit köstlichen Speisen im griechischen Restaurant Sonono in Halle

348/365 Sonono me gusta mucho

14.12.2015

»Sonono« klingt wie ein Lied auf spanisch, ist aber ein griechisches Restaurant in der August-Bebel-Straße in der Nähe des Opernhauses in Halle. Hier haben wir unseren letzten Konversationskurs Spanisch für dieses Jahr abgehalten, auch wenn dieses mal kaum spanisch gesprochen wurde. Der Wirt, Saad Sonono, hat uns für 12 Personen zwei Tabletts mit Vorspeisen sowie diese Riesenpfanne mit allerlei Köstlichkeiten zubereitet. Anders als in vielen griechischen Restaurants in Deutschland, gab es hier keine Knoblauchkeule, die alles zu erschlagen drohte. Die Speisen waren mit allerleih Gewürzen und Kräutern köstlich abgeschmeckt, der reinste Synapsenfasching. ¡que aproveche!

Werbeanzeigen
Avocado mit Birne und Orange überbacken mit Blauschimmelkäse

318/365 Avocado mit Birne und Blauschimmelkäse aus dem Ofen

14.11.2015

Heute beschränkte sich mein Beitrag an diesem köstlichen Abendmahl auf das Beschaffen der Zutaten. Zubereitet wurde es von meiner Holden:

Avocado aushölen, klein schneiden, Birne ebenso klein schneiden und mit der Avocado vermengen, entweder etwas Zitronensaft oder Orangensaft zugeben, nach Belieben würzen (z.B. Knoblauch, Chili…). Die Mischung wieder in die Avocadoschalen füllen, mit Olivenöl beträufeln, mit Scheiben von herzhaftem Blauschimmelkäse bedecken und ab in den Ofen. Die kross gebratenen Speckscheiben setzen einen tollen rauchigen Kontrapunkt, können natürlich gern weggelassen werden, aber nicht von mir.

Beim Schreiben läuft mir in der Erinnerung an den Genuss das Wasser im Munde zusammen. Ich glaube, das machen wir bald einmal wieder.

Leuchtend grüne Peperoni auf schwarzem Steinuntergrund

259/365 Tapas verlängern den Sommer

16.09.2015
Die grünen Peperoni haben mir heute beim Einkaufen zugerufen: »Nimm uns mit!« Und da konnte ich nicht widerstehen und hatte sofort ein Abendessen mit ein paar kleinen Tapas im Sinne. Zu gebratenen Peperoni (nach dem Braten in wenig Olivenöl habe ich ein wenig frisch gehackten Knoblauch, grobes Meersalz und Zitronensaft zugefügt) gab es kleine orientalisch gewürzte Hackfleischbällchen, Yoghurtdip (mit Salz, Zitronenschale, -saft, gehackter Minze und Koriander) sowie Ajvar. So kann man den Sommer noch einige Zeit verlängern, genau wie mit Salsatanzen nach dem Abendessen.
Übrigens war das Gesamtresultat der Tapasbereitung mindestens ebenso fotogen, ich wollte mich heute aber mal auf eine Farbe auf dunklem Untergrund beschränken. Für den Untergrund hatte ich vor Kurzem extra zwei große Steinfliesen im Baumarkt erworben. Sie werden demnächst noch öfter zum Einsatz kommen.