Stadtmauer in Halle am Waisenhausring mit rot leuchtendem Blattschmuck von wildem Wein

307/365 Stadtmauer mit Blattschmuck im Streiflicht

03.11.2015
Ein kleiner Ausschnitt aus Resten der ehemaligen Stadtmauer am Waisenhausring. Außerhalb dieser Mauern legte August Hermann Francke in diesem Abschnitt der Stadtbefestigung 1698 den Grundstein für sein Historisches Waisenhaus. Wer von der »Schorre« kommend die Franckeschen Stiftungen durchquert, stößt unweigerlich hinter der Unterführung der Hochstraße nach Halle-Neustadt auf den Waisenhausring. Der Bewuchs mit wildem Wein schmückt die mächtige Steinmauer und setzt farbliche Akzente.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s