Persiflage auf übertriebenes Hygieneverhalten - Hände werden im Toaster themisch desinfiziert.

125/365 Tag der Handhygiene

5.05.2015
Der 5.5. ist symbolträchtig (2 x 5 Finger) und ist wohl deshalb zum Welthändehygienetag (was für ein Wort?) auserkoren worden.
Nun ist völlig unbestritten die Hygiene der Hände eine wichtige Angelegenheit, erst Recht in Krankenhäusern, gastronomischen Einrichtungen… Man kann es damit aber auch übertreiben, insbesondere dann, wenn mit schärfsten chemischen Keulen selbst gegen relativ harmlose Keime vorgegangen wird, die unser Immunsystem eher trainieren als schädigen.
Noch sind wir in Deutschland nicht so ängstlich wie die Ameriakner, die in Gotteshäusern neben jedem Gesangsbuch eine Flasche Desinfektionsmittel zu stehen haben. Ich habe in Venedig ein junges Paar aus den USA im Restaurant gesehen, das vor dem Essen erst einmal eine Flasche Desinfektionsmittel aus dem Gepäck kramte und die Bestecke desinfizierte.
Ich selbst bevorzuge die Thermobehandlung als todsichere Methoden gegen Keime aller Art. Dazu stecke ich meine Hände abwechselnd jeweils fünf bis sieben Mal in den Toaster für je 60 Sekunden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s