Nagespuren des Bibers an mehreren Bäumen am Ufer der Saale

116/365 Holzfäller auf der Peißnitz

26.04.2015
Sie sind zurück, die beinahe ausgestorbenen Elbebiber (Castor fiber albicus), im Bereich der mittleren Elbe vor einigen Jahren erfolgreich wieder angesiedelt, breiten sie sich seitdem sukzessive entlang der Flussläufe von Elbe, Saale und Elster weiter aus und sind nun unzweifelhaft in Halle angekommen.
Umweltschützer scheinen sich zu freuen und sind zuversichtlich, dass sich die Biber hier heimisch fühlen und bleiben. Wenn ich sehe, wieviele Bäume in kurzer Zeit bereits angeknabbert und zum Teil gefällt wurden, vermute ich, dass sich diese Freude nicht bei allen einstellen wird. Für mich war es interessant zu sehen, dass nur die Bäume auf einem schmalen Uferstreifen angeknabbert werden. Wenn diese allerdings fallen, dann fast immer ins Wasser, da sie zu dieser Seite überhängen. Na, mal sehen, wie sich die Sache entwickelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s